Missionen für die Nachhaltigkeit – Das Logbuch der DIGITALWERKSTATT Karlsruhe

Das gelbe Logbuch auf einem schwarzen Tisch mit Smartphone und Scanner App

Logbuch und AR-APP - Foto: Hannafaktur

Seit 2014 beschäftigt sich die DIGITALWERKSTATT Karlsruhe mit dem „Dekonstruieren“ als pädagogische Praxis. Sie schraubt auf und forscht mit Gruppen an nicht mehr benötigten Geräten. Im medienpädagogsichen Kontext spielen wegen der vielen Bauteile und Rohstoffe wie Gold und Platinen, die im Workshop freigelegt werden, vor allem die Wow-Effekte des Öffnens, aber auch des Staunens eine Rolle. Dadurch wurde der Fokus auf Recycling, Upcycling und nachhaltige Gerätenutzung und den Workshops gelegt.

Den ganzen Beitrag lesen

#mppb21 – Da kommt etwas…

#mppb21 - Das Barcamp des Medienpädagogik-Praxisblog gibt es auch 2021!

Wir hoffen, Ihr seid alle gut in das neue Jahr gestartet!

Auch hier tut sich im Hintergrund einiges, die Planungen für das #mppb21 sind angelaufen. Auch wenn es hinsichtlich der Corona-Pandemie alles noch nicht so locker planen lässt: Wir haben da etwas was richtig Schönes vor! 

Nach drei Jahren in Mainz, zwei Jahren in Leipzig (eines davon virtuell) geht das Barcamp des Medienpädagogik-Praxisblogs wieder auf Reisen! Der nächste Stopp ist einigermaßen zentral in der Mitte von Deutschland: Fulda heißt das #mppb21 herzlich Willkommen!

Hier also ganz offiziell:

Please save the date! Wir laden zum #mppb21 vom 09. bis 10.09.2021 nach Fulda! 🥳

Bald können wir dazu noch ein wenig mehr verraten, bis dahin:

Bleibt gesund, AHA und drückt alle Daumen!

Euer #mppb21-Team

Kristin Narr Kurzbio
ist Medienpädagogin (Mag.). Sie konzipiert und führt Workshops, Projekte und Veranstaltungen zum Einsatz digitaler Medien und zu Themen wie digitaler Jugendbeteiligung, Open Educational Resources sowie partizipativen Instrumenten und Formaten durch.
Hannes Spicker Kurzbio
Hannes Spicker arbeitet seit 2015 als Medienpädagoge bei filmreflex in Fulda/Hessen. Nebenher wird gerne fotografiert, gefilmt und laut Musik gemixt.

Im Gespräch über Maker-Kultur und medienpädagogisches Making

Based on Photo by Spencer (https://unsplash.com/@spen) on Unsplash (https://unsplash.com) (zugeschnitten)

Pädagogisches Making ist ein noch recht junger Ansatz im Repertoire der Medienpädagogik. Doch sein Potential für eine praktisch-aktive und umfangreiche Medienpädagogik scheint unbestritten. In einem Gespräch zwischen einer jungen Wissenschaftlerin (CB), die sich in ihrer Abschlussarbeit mit dem Phänomen der Maker-Kultur beschäftigt hat und einem Akteur der Maker-Kultur im medienpädagogischen Kontext (MB), geht es um die Fragen, was Maker-Kultur ist und inwiefern Maker-Kultur und Medienpädagogik ineinander greifen (können).

Den ganzen Beitrag lesen

Charlotte Blume Kurzbio
Charlotte Blume studierte bis September 2020 Kultur- und Medienpädagogik. In ihrer Bachelor-Arbeit beschäftigte sie sich mit der Maker-Kultur und näherte sich dem Phänomen gegenwärtiger Kultur diskursanalytisch.
Verfasst am 15.12.2020

Tipps und Tricks für mehr Sicherheit im Internet

Online-Sicherheit im Netz muss nicht mit einem großen Zeit-Investment verbunden sein. Wer kompakte Tipps für den digitalen Alltag sucht, aber keine Zeit hat, um sich intensiv einzuarbeiten, findet bei privacytutor.de hilfreiche Informationen.

Wir legen dort großen Wert darauf, ein technisches Grundwissen rund um das Thema Internet und Sicherheit zu vermitteln. Mit nur wenig Aufwand kannst du in kürzester Zeit das neu erworbene Wissen selbst in deiner medienpädagogischen Praxis implementieren.

Den ganzen Beitrag lesen

Alexander Baetz Kurzbio
Hi, ich bin Alexander – 24 Jahre jung, leidenschaftlicher Internet-Nerd und arbeite als freiberuflicher Webdesigner. Seitdem ich 2018 meinen Bachelor in Wirtschaftsinformatik abgeschlossen habe, beschäftige ich mich mit der digitalen Privatsphäre. Was ich dabei gelernt habe, zeige ich dir auf PrivacyTutor.

Among Us – der Twitch-Hype in der medienpädagogischen Praxis!?

Among Us

Among Us (entwickelt vom US-amerikanischen Indie-Studio InnerSloth) ist bereits seit 2018 als App und Game (für Android, iOS und Microsoft Windows) auf dem Markt. Doch gerade in den letzten Monaten nimmt die Zahl der Spieler*innen weltweit rasant zu. Wie das Spiel vor allem auch in der medienpädagogischen Praxis sinnvoll und altersgerecht eingesetzt werden kann, wird im folgenden beschrieben.

Den ganzen Beitrag lesen

Sonja Di Vetta Kurzbio
Medienpädagogin bei SIN - Studio im Netz, München
Verfasst am 01.12.2020

Escape Team – digitale Erweiterung für eigene BreakoutEdu-Konzepte

Foto von Escape-Team.de, (C) Fabian Hemmert

Zum Einsatz von Escape-Rooms und BreakoutEdu-Spielen in der medienpädagogischen Arbeit gab es in diesem Blog schon einige Artikel. Das Tool Escape-Team stellt eine spannende Erweiterung dieser Ansätze um ein digitales Element dar, denn es ermöglicht die Verknüpfung eigener BreakOut-Materialien mit einer kostenlosen App. So können BreakOut-Spiele auch über Distanz, z.B. im Online-Seminar, gemeinsam gespielt werden.

Den ganzen Beitrag lesen

Björn Friedrich Kurzbio
Björn Friedrich arbeitet als Medienpädagoge im SIN - Studio im Netz, München, mit den Schwerpunkten Social Media, mobile Anwendungen und Games. Daneben ist er als Referent für Vorträge und Fortbildungen tätig. Zusammen mit Tobias Albers-Heinemann veröffentlichte er mehrere Elternratgeber, zuletzt im August 2018 "Das Elternbuch zu WhatsApp, YouTube, Instagram & Co." (O'Reilly Verlag, Köln).

Medienpädagogik unplugged # 4 – Mit Murmeln programmieren

Bild von Turing Tumble Platte mit aufgesteckten Schaltern.

Medienpädagogisch interessant sind alle Versuche einfache, begreifbare und niedrigschwellig Zugänge zu digitalen Themen und Welten aufzumachen. Das gilt vor allem fürs Programmieren. Hier im Blog haben wir ja auch schon Artikel zum Thema „Medienpädagogik Unplugged“ veröffentlicht.

Eine spielerisch sehr interessante Variante ist Turing Tumble. Namensgeber ist Alan Turing, britischer Logiker und Informatiker. Auf den ersten Blick eine Murmelbahn, auf dem zweiten Blick eine Programmieroberfläche – ein mechanischer Computer!

Den ganzen Beitrag lesen

Lambert Zumbrägel Kurzbio
Jahrgang 1966, Dipl. Sozialpädagoge und Medienpädagoge aus Würzburg. Seit 1992 in der Jugendarbeit, seit 2008 Medienfachberater beim Bezirksjugendring in Unterfranken.

Hörspiel-Box bauen mit NFC

Benötigtes Material: Stofftier oder anderer Gegenstand, NFC-Chip, Smartphone, 2 Apps. (Foto: Isabel Zorn)

Benötigtes Material: Stofftier oder anderer Gegenstand, NFC-Chip, Smartphone, 2 Apps. (Foto: Isabel Zorn)

Kinder lieben die Tonie-Box! Einfach eine Spielfigur drauf stellen, und das Hörspiel wird abgespielt. Die Spielfigur wegnehmen, und das Hörspiel stoppt. Eine gute Möglichkeit, um diesen Trend in der medienpädagogischen Arbeit aufzugreifen, ist das basteln einer eigenen Hörspielbox, das kostengünstig möglich ist. (In dieser Anleitung arbeiten wir nur einem NFC-Chip und einem Smartphone, aber am Ende gibt es Hinweise, wie man auch schöne Boxen dazu bauen kann.)

Den ganzen Beitrag lesen

Isabel Zorn Kurzbio
Professorin für Medienpädagogik am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik an der TH Köln. Leiterin des Forschungsschwerpunkt 'Digitale Technologien und Soziale Dienste' (DITES) www.th-koeln.de/dites . Forschungsprojekte zu Soziale Arbeit und Digitalisierung; Medienbildung & Inklusion; partizipative Technologieentwicklung; E-Learning.

Materialien des Netzwerkes Bibliothek Medienbildung

Bibliotheken bekommen durch die Digitalisierung der Gesellschaft neue Aufgabenfelder, die über den Bibliotheksalltag hinausgehen. Verschiedene Angebote in der Leseförderung sind schon lange Teil des Portfolios der Einrichtungen. In den letzten Jahren gibt es vermehrt Aktionen im Bereich der Medienbildung, die durch externe oder festangestellte Medienpädagog*innen durchgeführt werden. Verschiedene Mitarbeiter*innen der Bibliotheken wie Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FaMi) sowie Bibliothekar*innen sind in diesem Feld ebenfalls mit viel Eigeninitiative und Engagement aktiv. Den ganzen Beitrag lesen

Dennis Kranz Kurzbio
Dennis Kranz ist Medienpädagoge in der Stadtbibliothek Rostock. Er studierte Kultur- und Medienpädagogik an der Hochschule Merseburg und war bei Bürgersendern in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt tätig. Derzeit ist er Experte des Netzwerkes Medienbildung des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv)

OER-Materialien zum Thema Smart Speaker

Media Smart Unterrichtsmaterialien zum Thema Smart Speaker und digitale Sprachassistenten


Wir von Media Smart e. V. haben neue Unterrichtsmaterialien zum Thema Smart Speaker und digitale Sprachassistenten entwickelt.

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran und „smarte“ Geräte halten immer öfter Einzug in den Alltag vieler Familien. Smart Speaker wie Amazons „Echo“ oder Googles „Home“ spielen Musik, empfehlen Kochrezepte, schreiben Einkaufslisten und helfen sogar bei den Hausaufgaben. Ganze Haushalte werden zu „Smart Homes“ und Kinder wachsen zunehmend mit Sprachassistenten wie Alexa, Siri und Co. in ihren Kinderzimmern auf. Diese Entwicklungen haben wir von Media Smart e. V. zum Anlass genommen, Smart Speaker und digitale Sprachassistenten aus medienpädagogischer Perspektive zu beleuchten.

Den ganzen Beitrag lesen

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv