Thema Apple »

Der Apfel ist wieder da!

Nein, das hier ist kein Nerd-Posting, sondern hat eine starke medienpädagogische Relevanz: Bei den letzten Updates seiner Computer hatte Apple den Apfel auf der Befehlstaste weggelassen. Wie befürchtet, breche ich mir neuerdings mit den iMacs beim Erklären von Tastenkombinationen bei Videoprojekten einen ab, denn wer weiß schon, wo die “Befehlstaste” auf dem Mac ist? Die Apfeltaste war dagegen immer schnell gefunden und “Apfel-T(ee)” sorgte regelmäßig für Schmunzler.

Und nun ist die Apfeltaste zurück! Die gestern vorgestellten iMacs sind nicht nur top ausgestattet und günstig, die neue Tastatur hat auch wieder einen Apfel. Das Beweisfoto von der Apple-Seite  ist hier:

Den ganzen Beitrag lesen

Linux spielt Time Capsule für Time Machine von MacOsX

Wenn die Ausrüstung für medienpädagogische Projekte grösstenteils aus Apple Computern besteht, hat der eine oder andere vielleicht schonmal mit dem Gedanken gespielt, Time Machine als einfaches, vollautomatisches Backup-System einzusetzen. Hürde war da bisher, das weder eine externe Festplatte noch eine “Time Capsule” für mehrere Geräte herhalten kann… Den ganzen Beitrag lesen

Erste Tutorials zu iLife 09

iLife 09 ist da, mit vielversprechenden Neuerungen gerade bei den medienpädagogischen Schwergewichten iMovie (mit der Landkartenfunktion geht ein Traum von mir in Erfüllung!) und Garageband . Ich werde schon bald mal genauer hinschauen und wieder einen Praxistext von iMovie 09 machen. Das Programm ist schließlich seit der letzten, revolutionären Version schwer umstritten (dazu gab es hier mehrere Artikel, s.u.) und gerade zu den strittigen Funktionen gibt es offenbar einige Verbesserungen.

Für die early birds bietet Apple schon jetzt Futter, mit denen die neuen Programmfunktionen schnell genutzt werden können: Auf der Apple-Website stehen zahlreiche Videotutorials bereit (leider in Englisch), die die Grundfunktionen der Programme erläutern.

Eine Nachricht ist definitiv nicht gut: Apple stellt ab sofort die Downloadseite der iMovie 06-Version für iLife08-KundInnen ein mit Hinweis auf die neuen Funktionalitäten von iMovie8/iMovie 09. Allerdings: Der direkte Download funktioniert – noch.

Update: Inzwischen funktioniert leider auch der direkte Download nicht mehr.

Mit Quicktime und Codecs auf Du und Du

Wer bei medienpädagogischen Videoprojekten und außerhalb mit Film-/Videomedien zu tun hat (sowohl auf dem Mac wie auch unter Windows), sollte unbedingt Quicktime 7 Pro nutzen. Die gut 30 Euro für das Upgrade sind gut angelegt, denn damit ist die Konvertierung aus und in alle denkbaren Formate überhaupt kein Problem mehr. Mehr als einmal hat mir das mein Projekt gerettet.

Schnell ist mensch aber von den Möglichkeiten von Quicktime überfordert: Exportieren, Senden, Internetstream, Handy, iPhone, Youtube, Codecs – die Features sind fast unerschöpflich. Die MacWelt bringt Ordnung in dieses Dickicht und hat ein kleines Tutorial erstellt, das erklärt, wie Quicktime aufgebaut ist, welche Funktionen und Erweiterungsmöglichkeiten es bietet, wie mensch Filme schneiden kann und vor allem, wie mensch in welches Format und für welches Medium am besten exportiert. Sehr anschaulich, sehr klar, sehr zu empfehlen.

Cloud Computing: Wolken in der Kristallkugel

Ich schaue persönlich nicht gerne in die Kristallkugel, weil Mutmaßungen über die Zukunft sich insbesondere in der Technikwelt meist als falsch herausstellen. Bei “Cloud Computing” ist die Entwicklung aber schon einen Schritt weiter und es ist an der Zeit, hier mal Grundinfos, eine kleine Begriffsklärung, Beispiele und erste Gedanken zur Bedeutung für die Medienpädagogik zu posten: Den ganzen Beitrag lesen

Medienpädagogik-Praxis jetzt auch auf dem iPhone

Eigentlich keine Nachricht, die einen umfallenden chinesischen Reissack aussticht, denn schließlich kann mensch mit dem iPhone oder dem iPod touch fast jede Internetseite anschauen. Auf den zweiten Blick aber doch: Denn ab sofort ist unsere Seite für die Ansicht auf beiden Apple-Geräten optimiert – wer uns auf diesem Weg besucht, bekommt eine eigens für die mobilen Bedürfnisse gestaltete Website zu Gesicht, die sich so angenehmer durchbrausen lässt. Andere HandybenutzerInnen schauen leider in die Röhre bzw. auf unsere normale Seite, aber wer surft schon mit anderen Handies…? :-)

Das Wort zum Sonntag: Tastenkombinationen

Schon des öfteren hab ich hier über Tastenkombinationen gepostet – für OSX und für Windows. Denn meiner Meinung nach sind Shortcuts insbesondere beim Videoschnitt unverzichtbar, aber auch bei der Bedienung anderer Programme; entsprechend predige ich in allen meinen medienpädagogischen Projekten, dass mensch mit zwei Händen doppelt so schnell ist. Neuen Predigtstoff liefert mir nun Dr.Web mit einer umfassenden Zusammenstellung von Tastenkombinationen-Listen. Zwei Dinge sind dabei neu für mich: Datenbanken mit Shortcuts [1,2] und Tastaturkürzel für Linux. Für die Mac-UserInnen selbstverständlich auch noch ein direkter Link, nämlich zur Apple-Support-Seite.

Online-Seminar zu Podcasts

Apple tut was für die Qualität von Podcasts und bietet in seinem Online-Seminar-Bereich drei Videos mit Tipps zur Podcast-Produktion an. Die Beiträge befassen sich mit den drei Produktionsphasen Aufnahme (“perform”), Produktion (“produce”) und Vermarktung (“promote”). Jeweils ein Experte steht dem Apple-Menschen Rede und Antwort und gibt praktische Tipps für gute Ergebnisse. Das Seminar richtet sich eher an fortgeschrittene Menschen, die zumindest die Grundlagen der Prouktion kennen – es geht nicht mehr darum, wie ein Podcast technisch produziert wird, sondern es geht um die kleinen Dinge wie der Poppschutz am Mikro, die oft einen großen Effekt haben. Und das ist sehr interessant.

Leider sind alle Beiträge nur in Englisch verfügbar, aber zumindest zur Vorbereitung von medienpädagogischen Veranstaltungen ist das Angebot hervorragend geeignet. Das Seminar ist kostenlos, die Anmeldung dazu ebenfalls, noch dazu einfach und unkompliziert.

(Dank an Podcasting for Learning)

“Find Out How” mit iMovie 08

Apple hat ein neues Angebot auf seiner Website am Start: Videotutorials, die AnwenderInnen zeigen, wie sie mit Apple-Produkten arbeiten können. Natürlich mit dabei ist auch iMovie 08 – bisher sechs Videos beschäftigen sich mit Import, Schnitt und Export von Filmen mit dem Schnittprogramm. Dass die Filmchen bisher nur in Englisch verfügbar sind, macht das Angebot für die Medienpädagogik nur schwer nutzbar (und es empfiehlt sich, auf das Angebot von MacWelt zurückzugreifen), aber für die eigene Fortbildung im Vorfeld von Projekten ist es durchaus sinnvoll.

Statt “HowTo” trägt das Angebot bei Apple den Namen “Find Out How” – und bietet neben Informationen zu iMovie auch Videos zu iPhoto, iWeb, iTunes und OS X.

Doppelt so schnell mit Tastenkombinationen

Trotz MightyMouse und anderer innovativer Eingabegeräte ist und bleibt OS X ein Betriebssystem, das auch von der Tastatur lebt und gerade deswegen doppelt so schnell zu bedienen ist (zwei Hände können eben mehr als eine).

UsingMac hat dankenswerterweise nochmal die wichtigsten Tastenkombinationen insbesondere für Finder&Co. zusammengefasst und auf seiner Website veröffentlicht. Es lohnt sich, immer mal wieder auf die Liste zu schauen – mensch lernt nie aus.

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv