Thema open Medienpädagogik Praxis-Blog »

In 30 Minuten zum Praxisblog-Artikel – mit dem Artikelraster!

Die Medienpädagogik ist darauf angewiesen, dass Pädagog_innen ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen. Anders ist es kaum möglich, mit der Dynamik im Medienbereich mitzuhalten.

Das Medienpädagogik Praxisblog soll ein Ort sein, an dem Medienpädagog_innen möglichst viel solches Wissen und Erfahrungen von anderen finden können. Dafür gibt es auch das Konzept des «Open Praxisblog»: Jede_r kann hier schreiben, wenn zwei andere Autor_innen den Inhalt befürworten. Das passiert erfreulich oft, aber meine Erfahrung ist, dass viele ihr Wissen weitergeben, aber gerne Unterstützung hätten beim Aufschreiben.

Die gibt es nun: Beim letzten Praxiscamp habe ich mit engagierten Teilgeber_innen das Artikelraster ausprobiert: Das orientiert sich an einem impliziten Schema, das sich in mehr als 1000 Artikeln hier im Blog rauskristallisiert hat. Und es funktioniert: Mit dem Artikelraster kann es gelingen, in 30 Minuten von der Idee (ein Tool, eine Website, eine Broschüre etc.) zu einem Praxisblog-Artikel zu kommen.

Und so gehts:

1. Du suchst Dir ein Tool, eine Website, ein Material, das Du besprechen möchtest und bereits kennst.
2. Du nimmst Dir ein leeres Dokument und übernimmst die vier Überschriften des Rasters (ohne Fragen).
3. Unter jeder Überschrift gibst Du eine Antwort auf die darin gestellte Frage in 2-3 Sätzen. Die Leitfragen, die im Artikelraster unter jeder Überschrift stehen, können dabei eine Orientierung sein.
4. Du löschst die Überschriften aus dem Text.
5. Du suchst eine Gesamtüberschrift für den Artikel.
6. Fertig. 🙂

Das Artikelraster:

Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

10 Jahre Medienpädagogik Praxis-Blog: Aufruf zur Artikel- und Blogparade

März 2006: Süddeutschland und die Schweiz versinken im Schnee, Tobias Regner (??) gewinnt DSDS, Jack Dorsey verschickt seinen ersten Tweet – und in zwei Blogs irgendwo in Deutschland erscheinen die ersten Artikel. Tobias und ich haben damals in je eigenen Blogs begonnen, uns aber recht schnell zusammengetan. Und andere Autor_innen kamen dazu. Und tatsächlich haben Menschen unsere Beiträge gelesen und es wurden sogar mehr. 🙂

So hat sich allmählich das Medienpädagogik Praxis-Blog entwickelt. Für mich ist immer noch unbegreiflich und gleichzeitig eine große Ehre, wie viele Menschen uns kennen. Und fast noch unbegreiflicher ist, dass wir nun schon 10 Jahre publizieren! Mehr als 1400 Artikel sind bisher auf dieser Website veröffentlicht worden – und die Themen gehen nicht aus, weil Medienpädagogik immer dynamischer und ein immer breiteres Feld wird.

Wir möchten unseren 10. Geburtstag nutzen, um zurück, aber vor allem nach vorne zu schauen – und rufen zu einer Artikel- und Blogparade auf: Wir bitten Sie und Euch um Rezensionen unseres Blogs. Eure Meinung zu unserer Arbeit wäre eine große Ehre für uns. Unsere Fragen sind:

  • Welcher Artikel oder welches Angebot aus dem Blog hat Dir in Deiner
    Arbeit weitergeholfen und warum?
  • Was zeichnet das Blog aus, was ist empfehlenswert und was könnte an unserem Angebot anders bzw. besser sein?

Wir bitten Sie und Euch um Statements auf allen Kanälen und werden – nach einem Hinweis per Mail – alle Rezensionen hier verlinken bzw. Statements auf Twitter und Facebook weitersagen.

Wir schlagen als Hashtag #mppb10 vor.

Den ganzen Beitrag lesen

Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

Hello Community, hello World!

Endlich ist es soweit – mit dem heutigen Tag wagen wir gleich zwei wichtige Schritte: Wir öffnen das Medienpädagogik Praxis-Blog noch weiter als bisher für neue Autor_innen im Sinne eines „Open Praxis-Blog“ – und bieten eine neue Gestaltung.

Wir geben ab sofort die Unterscheidung zwischen festen Autor_innen und Gastautor_innen auf. An die Stelle der Redaktion treten so genannte Reviewer_innen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie in den letzten 12 Monaten zwei Artikel im Blog veröffentlicht haben. Jeweils zwei dieser Reviewer_innen können gemeinsam darüber entscheiden, ob ein Thema im Praxis-Blog platziert wird. Sie werden von interessierten Autor_innen angesprochen oder sprechen selbst Menschen an. So erweitert sich der Autor_innen- und Reviewer_innenkreis immer weiter, womit wir es möglich machen wollen, dass über unsere Plattform möglichst viel Wissen von Medienpädagog_innen an Medienpädagog_innen weitergegeben werden kann – angesichts der zunehmenden Dynamik in unserem Feld ein logischer Schritt für uns. Gleichzeitig bleibt die gewohnte Qualität gewahrt durch die ständige Weitergabe der gemeinsamen Artikelkultur.

Das neue Gestaltungskonzept unterstützt diese inhaltliche Veränderung: Die Vorstellung von Autor_innen bekommt ein größeres Gewicht und wird flexibler, die CreativeCommons-Ausrichtung wird deutlicher. Und darüber hinaus haben wir die gesamte Website entschlackt, luftiger und damit leserlicher gemacht – und endlich, endlich, endlich gibt es wieder eine Ansicht, die auch für mobile Geräte bzw. kleinere Bildschirme optimiert ist. Diese Überarbeitung ist nur möglich durch die Unterstützung unserer Pat_innen. Danke dafür!

Wir sind gespannt auf Ihre und Eure Eindrücke und Anmerkungen – und freuen uns auf die neuen Artikel!

Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

open Medienpädagogik Praxis-Blog!

open Medienpädagogik Praxis-Blog

„yes, we’re open“ von frankh auf flickr.com (cc by)

Wir verstehen das Medienpädagogik Praxis-Blog schon immer als Plattform für die medienpädagogische Community und freuen uns über alle Autor_innen, die auf unserer Website ihre Ideen und Konzepte weitergeben.

Wir sind aber überzeugt, dass das noch besser geht als bisher. 🙂 Daher haben wir in den letzten Monaten das Konzept „open Medienpädagogik Praxis-Blog“ entwickelt, mit dem wir uns noch mehr öffnen möchten – und das wir in den Sommermonaten umsetzen und im September starten wollen.

Wir möchten dazu die Unterscheidung von festen Autor_innen und Gastautor_innen aufgeben; an die Stelle der Redaktion treten so genannte Reviewer_innen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie in den letzten 12 Monaten zwei Artikel im Blog veröffentlicht haben.

Jeweils zwei dieser Reviewer_innen können gemeinsam darüber entscheiden, ob ein Thema im Praxis-Blog platziert wird. Sie werden von interessierten Autor_innen angesprochen oder sprechen selbst Menschen an.

Dies bedeutet insbesondere, dass sich der Revier_innenkreis ständig erweitern kann, was eine entscheidende Öffnung des Medienpädagogik Praxis-Blog bedeutet. Gleichzeitig bleibt die gewohnte Qualität gewahrt durch die ständige Weitergabe der gemeinsamen Artikelkultur. Wir sind überzeugt, dass auf diese Weise die immer weiter zunehmende inhaltliche Dynamik in der Medienpädagogik noch größeren Widerhall im Blog findet.

Wir konnten bereits einige Reviewer_innen gewinnen und freuen uns über weitere interessierte Autor_innen!

Was halten Sie von unserem neuen Konzept? Wir freuen uns über Feedback in den Kommentaren.

Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv