Wikis in Lernprozessen

Ausschnitt aus dem Buchtitel

Wikis sind nicht unbedingt mehr der neue heiße Scheiß in Bildung und Medienpädagogik. Dafür aber sind die Erfahrungen damit umso größer und es ist klar, in welchen Bereichen und Zusammenhängen Wikis ein gutes und bewährtes Mittel für Bildungsprozesse sind und wie sie Kollaboration und Eigentätigkeit in Lernprozessen fördern können.

Michele Notari und Beat Döbeli Honegger haben sich nun dankenswerterweise auf den Weg gemacht und mit «Der Wiki-Weg des Lernens» ein Buch herausgegeben, das diese Erfahrungen sammelt und noch dazu frei und kostenlos im Netz verfügbar ist. Darin wird zum Einen das Wiki-Prinzip erläutert und in Bezug zu Lerntheorien gesetzt, vor allem aber finden sich in der Publikation konkrete Einsatzbeispiele aus verschiedenen Schulstufen sowie konkrete Hinweise zum Starten eigener Wiki-Projekte.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Eike Rösch für medienpaedagogik-praxis.de
Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

2 Kommentare

  1. Dirk Krause am 20.02.2014:

    Nachdem ich Wikis schon aufgegeben hatte, bin ich auf MDWiki gestossen, was keine Server Komponenten benötigt:
    http://dynalon.github.io/mdwiki

    VG, Dirk

  2. “Der Wiki-Weg des Lernens” | Fortbildung in Bibliotheken am 27.02.2014:

    […] Im Medienpädagogik-Open-Praxisblog ein toller Tipp: Das von Michele Notari und Beat Döbeli Honegger herausgegebene Buch “Der Wiki-Weg des Lernens : Gestaltung und Begleitung von Lernprozessen mit digitalen Kollaborationswerkzeugen” kann kostenlos heruntergeladen werden. […]

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv