Forfone: kostenlose Festnetztelefonie mit Android und iOS

Dass man mit einem Smartphone über die Datenverbindung auch telefonieren kann, ist seit Skype kein Geheimnis mehr. Auch wenn Skype seit Neustem wieder den Videochat mit dem Handy unterstützt, gibt es meiner Meinung nach bei diesem App zwei Nachteile: Erstens muss ich einen Benutzeraccount haben, der auch als Anruferkennung sichtbar ist und zweitens kosten Festnetzgespräche immer noch Geld.

An dieser Stelle setzt der Dienst Forfone an.  Android und iOS – Benutzer (also auch Menschen mit einem iPod oder iPad) ist es hiermit möglich,   kostenlos über das Internet ins Festnetz zu telefonieren. Auch Telefonate zu anderen Forfone-Usern sind gratis. SMS in deutsche Mobilfunknetze kosten 9ct, Gespräche ins internationale Festnetz sind ab 1,9ct möglich.

Das besondere an Forfone ist, dass bei einem Anruf kein Benutzeraccount als Absenderkennung versendet wird, sondern die Mobilfunknummer des Gerätes. Dies macht einen Rückruf des Gesprächspartners wesentlich einfacher. Auch sind die Gespräche nicht nur im W-Lan Netz, sondern auch über 3G möglich.

Ich habe die App über das Vodafone 3G Netz  [Sprachprobe 3G] und über eine 16.000 er DSL Leitung [Sprachprobe DSL] getestet.  Während ich meinen Gegenüber wirklich sehr klar und deutlich verstanden habe, war meine Ausgabe wohl durch einige Ruckler gekennzeichnet.  Dennoch war ich sehr überrascht über die relativ gute Gesamtqualität. Ich denke, dass Apps wie Forfone durchaus das Potential haben, auch in der Kinder- und Jugendarbeit genutzt zu werden. Sofern es z.B. darum geht, bei Rollenspielen, Ralleys etc. die Kommunikationskosten gering zu halten, oder während Auslandsfreizeiten günstige Telefonate anzubieten, liegt man hier nicht verkehrt … vorausgesetzt eine gute 3G oder W-Lan Verbindung ist vorhanden.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Tobias Albers-Heinemann für medienpaedagogik-praxis.de
Tobias Albers-Heinemann Kurzbio
Hat 2006 mit Eike Rösch das Praxis-Blog gegründet und 10 Jahre lang als Herausgeber gearbeitet. Pressereferent und Medienpädagoge mit den Schwerpunkten: Eltern- und Lehrerbildung, Jugendbeteiligung, Erwachsenenbildung, digitale Kommunikation, Webvideo, Social Media und Öffentlichkeitsarbeit.
Verfasst am 18.05.2011

14 Kommentare

  1. DirkNB am 18.05.2011:

    Bleibt nur die Frage, auf welche Weise Forfone das Angebot finanziert. Einfach nur, weil sie der Menschheit etwas gutes antun wollen, sicher nicht. 😉

  2. MaxDer Wikinger am 18.05.2011:

    Der Vollständigkeit halber sollte noch erwähnt werden, dass „Forfonies“ monatlich nur 100 Freiminuten ins Festnetz geschenkt bekommen. Danach fallen 2,9 Cents/Minute an (http://www.forfone.de/tarife/Deutschland-telefonieren). Wenigtelefonierer sollten damit aber gut klarkommen und für Medienprojekte ist es eine super alternative zu Skype und Co.

  3. Telefonmonster am 20.05.2011:

    Ich habe es lieber zu wissen wer mich dort anklingelt. Also finde ich die Variante mit Skype und Benutzerdarstellung vorteilhafter.

  4. Tobias am 23.05.2011:

    Für alle, die die kostenpflichtigen Funktionen mal testen wollen gibt es eine Menge 5 EUR Gutscheine. Einfach unten rechts auf „more“ und dann Gutscheincode einlösen. Bislang habe ich gefunden:
    gutscheinz
    gizmodo
    sparbote
    forgratis
    Allerdings kann pro Gerät nur ein Gutschein eingelöst werden…

  5. Nina am 07.06.2011:

    Hallo,
    Ich habe mir diese app auch heruntergeladen, doch leider funktioniert sie nicht. Wenn ich jemanden anrufen möchte kommt kein Freizeichen oder Sonstiges. Es steht dort zwar aktiver Anruf, jedoch ist nichts zu hören, kann mir jemand weiter helfen?

  6. Tobias am 07.06.2011:

    hmm, das scheint ein Serverfehler zu sein, hab das gleiche Problem… das ist der Nachteil an VOIP …. vielleicht einfach später probieren?

  7. Marcus am 19.08.2011:

    Hallo,

    Hab das selbe Problem und es auch schon nach längerer Zeit mal wieder versucht und es geht immer noch nicht. Leider bekomme ich vom ForFone Support auch keine Antwort auf dieses Problem 🙁

  8. Klaus am 02.09.2011:

    Hallo,nabe das gleiche Problem über 3G ist keine Verbindung möglich,es kommen nur seltsame Töne obwohl ein Verbindung angezeigt und auch abgebucht wird:(
    Über W-Lan ist die Verbindung sehr gut.
    Support von forfone FEHLANZEIGE

  9. Tobias am 02.09.2011:

    hmm, das ist ja blöd. ich habe es gerade mal getestet, bei mir klappt es. Die Qualität ist etwas ruckeliger als beim ersten Mal, aber es hat funktioniert. Aber dass der Support sich nicht meldet ist echt der Hammer…

  10. klaus am 22.09.2011:

    naja,die melden sich schon alle paar tage mit einer neuen Frage aber es kommt keine Lösung

  11. Tobias Driewer am 10.11.2011:

    Wollt mich mal nicht wieder per Mail an euch wenden, aber vielleicht testet ihr mal die APP Yuilop und nehmt sie in eure Liste mit auf. Kostenlos SMS in alle Netze mit eigener Nummer. Ich selber teste die App jetzt seit knapp einem Monat und finde sehr empfehlenswert. Einziger Nachtteil sind die anzugebenden Daten.

    Grüße 🙂

  12. Tobias am 10.11.2011:

    Hi Tobias, danke für den Tipp, ich schau mir die App mal an. Ja Datenfreigabe versus Komfort… da muss man abwägen. Auf jeden Fall eine tolle Idee für einen Artikel 😉

  13. Ihre Meinung: Der Datenschutz als Bremse der modernen Kommunikation? | Medienpädagogik Praxis-Blog am 24.11.2011:

    […] auch ihren Platz auf vielen Smartphones gefunden haben, sondern vor allem Apps wie Whatsapp, Forfone oder […]

  14. mds am 03.07.2015:

    Forfone wurde zum Jahresbeginn 2015 eingestellt, ging über auf Toolani-Voip. Es gibt keine Freiminuten mehr.

    sh. http://www.teltarif.de/forum/a-toolani/forfone-noch-am-start/2.html

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv