StopMotion mit Kerzen!

Es sind oft die ganz einfachen Ideen, die den größten Effekt haben – und trotzdem nicht naheliegen: Die Kreativen von „vh1“ um Julie Ruiz präsentieren bei behance.net einen wunderschönen StopMotion-Film nur mit Kerzen! Die Teelichter wurden zu einer Matrix angeordnet, die dann wie ein Monitor Bilder generiert – nur viel romantischer…

Toll ist auch, dass mit der Projektpräsentation auch Bilder „behind the scenes“ gezeigt werden, die Tricks verraten, wie mensch ein solches Filmprojekt auch selbst machen kann. Eine grandiose Steilvorlage für das nächste medienpädagogische StoppTrick-Videoprojekt!

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Eike Rösch für medienpaedagogik-praxis.de
Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

Ein Kommentar

  1. StoppTrick-Animation mit Autoscheinwerfern als Beispielfilm für medienpädagogische Videoprojekte | Medienpädagogik Praxis-Blog am 17.04.2009:

    […] Fall kein StoppTrick im engeren Sinne, aber im Grunde die gleiche Technik wie beispielsweise bei Kerzen-StopMotion, wo mit einer größeren Anzahl Lichtquellen ein LED-Display simuliert wird. Wieso also nicht das […]

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv