Thema Computerspiel »

Die Medien und Computerspiele: 2. Teil

playmobil_csEnde 2007 stellte Matthias Dittmayer ein Video online, das sich mit der Darstellung von Computerspielen, insbesondere Ego-Shooter, in der öffentlichen Diskussion beschäftigt (wir berichteten am 30. November 2007).

Leider hat sich dahingehend noch nicht viel geändert, weshalb es nun ein aktualisiertes Video gibt. Es ist ebenso sorgfältig recherchiert und gut belegt wie der erste Beitrag, enthält zudem aber am Anfang des Videos eine kleine Klärung der Frage, was Ego-Shooter eigentlich sind. Diese hat er sehr schön eingebettet in eine tendenziell vom geschriebenen Wort inspirierten Szene aus dem kindlichen Gewaltalltag – für MedienpädagogInnenen eine Erleichterung, da sie doch sicherlich die eine oder andere Diskussion abzukürzen vermag.

P.S.: Wird Karl May heute noch gelesen?!

Mario von Wantoch-Rekowski Kurzbio
Mario von Wantoch-Rekowski zog es von Berlin nach Rheinland-Pfalz und er arbeitet hauptberuflich beim Landesfilmdienst RLP e.V.. Er studierte Medienkommunikation und kam über seine Studienschwerpunkte Medienpsychologie und -ethik zur Medienpädagogik. Neben seiner praktischen Arbeit versucht er sich auch immer wieder an neuen medialen Entwicklungen und deren möglichen medienpädagogischen Nutzen. Seine Schwerpunkte im Blog sind Medienpsychologie, Jugendschutz und (freie) Spiele.

Bestes Spiel zum Zuschauen: 4’33“

Mein erster Gedanke nach dem Starten des Spiels war: Mensch, dauert das aber lange, die Datei ist doch aber so klein! Kaum hatten sich meine Synapsen beruhigt und auf Standby geschaltet ging das Fenster zu – abgestürzt. Eher nicht! Game over, please try again!

Ein weiteres Spiel aus der Tastatur von Kloonigames (wir berichteten bereits über seinen Preiträger „Crayon Physics“), wieder sehr einfach gestrickt aber keinesfalls zu unterschätzen. Nur auf den ersten Blick ist es super für Zwischendurch, denn es dauerte nicht lange bis ich mich in alte Zeiten des Downloadens von Musik zurückversetzt fühlte: mit starrem Blick trieb ich den Balken voran. Hätte ich den Balken bis zum Ende gebracht, dann hätte ich das Spiel gewonnen und wäre der einzige auf der Welt gewesen der in diesen 4 Minuten und 33 Sekunden dieses Spiel gespielt hat. Ein weiterer begeisterter Anhänger baute die Hall Of Fame, auf der sämtliche Medienpädagogen versuchen ihre Uniqueness zu präsentieren.

Alles nur eine Frage des Blickes!

Mario von Wantoch-Rekowski Kurzbio
Mario von Wantoch-Rekowski zog es von Berlin nach Rheinland-Pfalz und er arbeitet hauptberuflich beim Landesfilmdienst RLP e.V.. Er studierte Medienkommunikation und kam über seine Studienschwerpunkte Medienpsychologie und -ethik zur Medienpädagogik. Neben seiner praktischen Arbeit versucht er sich auch immer wieder an neuen medialen Entwicklungen und deren möglichen medienpädagogischen Nutzen. Seine Schwerpunkte im Blog sind Medienpsychologie, Jugendschutz und (freie) Spiele.

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv