Android und Owncloud: Kalender und Kontakte synchronisieren

Über Owncloud haben wir hier schon das eine oder andere Mal berichtet. Online-Backups, Sharing und vieles mehr sind mit diesem kostenlosen Tool für Ottonormalverbraucher und Selbsthoster möglich geworden. Auch die Synchronisation von Kalender und Kontakten funktioniert mit mobilen Geräten einwandfrei, da die notwendigen CalDAV- (Kalender) und CardDAV (Kontakte) Adressen sofort angezeigt- und im Gerät eingegeben werden können.

Obwohl die Synchronisation einwandfrei funktioniert, ist diese leider bei Android-Smartphones und Tablets nicht so leicht einzurichten wie bei iOS Geräten, da die entsprechenden Protokolle nicht von Werk aus installiert sind. Da ich öfter danach gefragt werde, möchte ich an dieser Stelle auf die beiden kostenpflichtigen Apps CalDAV-Sync und CardDAV-Sync hinweisen, die über den Playstore installiert werden können. Mit der Installation erhält das Android Gerät die jeweiligen Protokolle und Möglichkeiten, Kalender und Adressbücher abzugleichen. Eine weitere Möglichkeit bietet die 2,99 EUR teure App DAVdroid, eine all in one App, die eine CardDAV oder CalDAV-Unterstützung möglich macht.

Leider kommt es hin und wieder bei einigen Geräten unter Android 4.1 zu unterschiedlichen Fehlern. Diese wurden bereits erkannt und entsprechende Workarounds stehen zur Verfügung: CalDAV, CardDAV, DAVdroid.

Meiner Ansicht nach ist vor allem die Kontakt- und Kalender-Sync Möglichkeit von Owncloud eine eigene Installation wert. In Zeiten unverschlüsselter Übertragungen der Kontakte von bestimmten Messengern und der digitalen Neugier diverser Organisationen mit wenigen Buchstaben, kann es nicht verkehrt sein, auf Synchronisationsangebote von Google, Facebook, Apple und Co zu verzichten und ein eigenes System am Start zu haben.