Handy – PC – Mac: Synchronisation von Kontakten und Kalender

Jedes Mal, wenn ein neues oder anderes Handy im Einsatz ist, stellt sich die leidige Frage, wie die Kontakte und der Kalender synchronisiert werden können. Nicht alle Handys lassen sich problemlos per Software oder Bluetooth synchronisieren. Für einige (z.B. Samsung SGH F-480) muss sogar erst noch ein spezieller Treiber installiert werden, damit das Gerät als Massenspeicher erkannt wird. Schwierig wird es vor allem, wenn die Daten auch noch auf mehreren PCs oder Macs abgeglichen werden sollen.

Als Handybesitzer benötigt mensch oftmals mehrere Tools mit einem Umweg über z.B. den Google Kalender. IPhone User, die keine Probleme damit haben knapp 6,50 EUR pro Monat zu investieren, finden sicherlich mit mobile me einen sehr komfortablen Dienst.

Eine etwas günstigere aber sehr komfortable Alternative bietet der virtuelle Desktop Memotoo. Der Grundgedanke hierbei ist recht einfach: alle notwendigen Büro-Informationen unter einem Hut. Bereits integrierte Schnittstellen zu Microsoft Live, AOL, Yahoo, Gmail, Facebook etc. ermöglichen einen problemlosen Import bestehender Daten. Über SyncML besteht nun die Möglichkeit, diese Daten mit einer Vielzahl von Handys zu synchronisieren. Die notwendigen Sync-Einstellungen werden per SMS direkt auf das Handy verschickt.

Neben der Handy-Synchronisation gibt es bei Memotoo auch Plugins für den direkten Abgleich z.B. mit MacOS, Thunderbird Lightning, Sunbird, Lotus, Outlook etc. zum Download. So können die Daten von verschiedenen PCs /Macs mit Memotoo und von dort aus mit dem Handy abgeglichen werden.

Neben der Ablagemöglichkeit von Lesezeichen stehen auch noch 100MB Speicherplatz für die Ablage von Dateien zur Verfügung. Die Basis-Version ist stark beschränkt, dafür kostenlos. Die Premium Variante kostet für einen Monat 3 EUR oder für ein Jahr 12 EUR.

Am Schluss sei noch bemerkt, dass alle Daten auf dem Server des Anbieters liegen. Das ist aber auch genau so bei Google, Apple und anderen Anbietern der Fall. Wer also hochsensible Daten hat, sollte überlegen, ob er einen externen Abgleichdienst in Anspruch nimmt.