Wenn die Schildkröte stickt

Pädagogische Programmierumgebungen, deren Funktionalität sich darauf beschränkt, dass eine Schildkröte sich bewegt und dabei zeichnet, finde ich zumindest für die außerschulische Arbeit wenig geeignet, weil die Beschäftigung damit für Kinder und Jugendliche nur wenig motivierend ist.

Eine nahezu geniale Variante des Prinzips ist dafür Turtlestitch: Auch hier wird mit grafischer Programmierung (Snap) eine Schildkröte gesteuert und mit ihr gemalt. Der Clou aber ist, dass die entstehenden Zeichnungen dabei als Stickmuster für Stickmaschinen ausgegeben werden können! Kinder und Jugendliche werden so motiviert, mit ihren Programmen so zu experimentieren, um möglichst spannende oder ästhetische Produkte zu erstellen.

Ähnlich wie auf der Scratch-Website animiert eine Projektedatenbank dazu, sich von anderen inspirieren zu lassen bzw. von deren Erfahrungen zu lernen.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Eike Rösch für medienpaedagogik-praxis.de
Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

2 Kommentare

  1. Sarah Weber am 26.09.2017:

    Ist das ein kostenloses Programm?

  2. Andrea Mayr-Stalder am 27.09.2017:

    Ja, ist es.
    Nachdem man den Code geschrieben hat, kann man ein Stickfile generieren. Man kann auch auf bestehende „Codes“ aufsetzen und muss nicht immer alles von „Scratch“ weg selbst programmieren. Von bestehenden Programmen kann man auch einfach mal die Parameter verändern und sehen was passiert. Wir bauen auf Snap! (http://snap.berkeley.edu/) auf, was es auch zB ermöglicht, Paramter zu verändern, während die Patterns gerade generiert werden. Aber ich will nicht ins Schwärmen abdriften 😉
    Zum Einstieg gibt es Anleitungskarten zum Download (diese sind an Scratch-Cards von Scratch/MIT angelegt. Scratch lieben wir auch.

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv