#stadtsache – Partizipation mit Kindern

Screenshot #stadtsache (nicht unter freier Lizenz)

Medien zur Partizipation zu nutzen ist nicht neu und eher ein Grundprinzip in der medienpädagogischen Praxis. Da haben wir hier schon einige Seiten und Ansätze vorgestellt.

Es wundert mich, dass wir noch nichts über #stadtsache – immerhin Dieter Baacke Preisträger 2018 – hier im Blog stehen haben. Die App ermöglicht es, mit Kindern und Jugendlichen Kartierungen sehr einfach mit Smartphone oder Tablet (mit GPS) vorzunehmen. Dabei werden sie durch Fragen und gute Kategorisierung angeleitet, ihren Sozialraum kritisch unter die Lupe zu nehmen, zu fotografieren und zu kommentieren. Es ist auch möglich, völlig datenschutzkonform zu arbeiten – sprich ohne personenbezogene Daten auszukommen.

Was ich aber auch gut fand, waren die kostenlos zur Verfügung stehenden Materialien. Die setzen nicht nur auf die App, sondern sind u.a. auch ganz analog ausgerichtet – wie z.B. T-Shirt Druck mit Gullideckeln.

Die Aufgaben und die App animieren den Sozialraum einfach einmal anders wahrzunehmen, kritisch oder kreativ zu betrachten und gegebenenfalls selbst zu gestalten, bzw. wo das nicht geht, seine Meinung abzugeben und so vielleicht zur Veränderung beizutragen. Oder auch über den eigenen Horizont hinauszuschauen und zu sehen, was andere Kinder so entdeckt oder kommentiert haben. Dass die Macher*innen sich auch grafisch Mühe gegeben haben die App und Materialien farbenfroh und anregend zu gestalten, ist ein weiterer Pluspunkt. Für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren, gerade in der außerschulischen Arbeit nicht nur in der Stadt, kann ich mir die App und die Materialien wirklich gut vorstellen.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Lambert Zumbrägel für medienpaedagogik-praxis.de
Lambert Zumbrägel Kurzbio
Jahrgang 1966, Dipl. Sozialpädagoge und Medienpädagoge aus Würzburg. Seit 1992 in der Jugendarbeit, seit 2008 Medienfachberater beim Bezirksjugendring in Unterfranken.