„HowTo Scratch“ – mit einem Kartenspiel Programmieren lernen

HowTo Scratch, Lizenz: CC-BY-SA Heiko Wolf (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode)

Scratch ist eine beliebte Programmiersprache, um Kindern und Jugendlichen – aber auch Erwachsenen – das Programmieren näher zu bringen. Ende Januar 2019 haben sich FSJ-Freiwillige in einem Workshop von mir auf einem netzwärts-Seminar diese visuelle Programmiersprache beigebracht und dazu das Kartenspiel „HowTo Scratch“ entwickelt.

Die Spielenden lernen verschiedene Scratch-Befehle über die Karten kennen und lernen, sie sinnvoll zu kombinieren. Das Spiel kann zu zweit oder mit maximal 4 Personen bzw. Teams gespielt werden. Es werden Karten gezogen, getauscht und am Ende zu einem möglichen Programm kombiniert. Eine Spielrunde dauert circa 30 Minuten. Anschließend werden noch 15 Minuten benötigt, um die 4 entwickelten Programme auf einem Computer oder Tablet in Scratch zu testen.

Die Freiwilligen haben in einem HackMD-Dokument das Kartenspiel unter Creative Commons Lizenz beschrieben und freuen sich auf Überarbeitungen. Ebenso wurde eine Spielanleitung sowie das Kartenset unter CC-BY-SA 4.0 – Lizenz veröffentlich. Im HackMD-Dokument und der Spielanleitung sind mögliche Test-Lösungen verlinkt.
Das Spiel ist sehr kurzweilig und führt sehr niedrigschwellig in Scratch ein. Die Spielenden entwickeln eine Neugierde für die Programmiersprache und können anschließend weiter experimentieren. So lernen sie auf spielerische Art und Weise, zu programmieren.
Kontakt zu den Macher*innen des Kartenspiels: Nicole Schumacher, Laurence Schubert, Leon Peters via fsjkultur-kl@medienundbildung.com
Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Heiko Wolf für medienpaedagogik-praxis.de
Heiko Wolf Kurzbio
Heiko Wolf, alias “Der Medienwolf”, arbeitet als freier Medienpädagoge in Düsseldorf. Mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen entwickelt er kreative Medienprodukte, wie Coding-Projekte, Animationen, Webvideos, Fotos und Games. Am liebsten produziert er mit seinen Workshop-Teilnehmenden spannende und verrückte Geschichten. Und falls ihm mal die Ideen ausgehen, lädt er sich interessante Erzähler*innen in seinen Podcast „Menschen Medien Geschichten“ ein.
Verfasst am 02.04.2019

Ein Kommentar

  1. Margot Eisenmeier am 02.04.2019:

    Genial, ich unterrichte angehende Erzieher in Medienpädagogik. Freue mich über eure Arbeit. Klasse!

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv