(VR und) 360 Grad in der Kinder- und Jugendarbeit – 360° Panopainting – Teil 2/4

CC BY-NC-ND Jugendnetzwerk SDM

Mit Buntstiften, Papier, einem Smartphone und einer Cardbord-Brille werden eigene Zeichnungen zu einer magischen 360° Umgebung. Ein einfacher Einstieg um 360° Inhalte selbst zu machen, bietet “Pano-Painting” (wörtlich “Panorama zeichnen”). Ein Panorama ist eine perspektivische Darstellung von Landschaften oder Ereignissen.

Wir verwenden dieses Tool gerne nach der Übung der stereoskopische Illusion als Einstieg in die Technik von sphärisches Panoramen und deren Ansicht mit einer Cardboard Brille. Ich persönlich mag es Brücken zwischen analog und digital zu schaffen und durch “machen” die Dinge zu begreifen. Weiters verwenden wir dieses Hilfsmittel mit Kinder und Jugendlichen in unserer Erfinderwerkstatt zum skizzieren erster Ideen bei Prototypen.

Und so funktioniert es. Zuerst wird mit Hilfe eines Rasters ein “Panoramabild” gezeichnet. Die Zeichnung wird direkt in das “Gitter” gezeichnet. Unten ist der Boden, oben der Himmel und in der Mitte seht ihr die Seitenwände des Würfels, den ihr dann von innen betrachten werdet. Die fertige Zeichnung wird anschließend mit der Smartphone- oder Tablet-Kamera von oben fotografiert und an den Hilfslinien zugeschnitten. Mithilfe des Web-Tools “panoform.com” wird das Bild auf den Dienst hochgeladen. Das Tool wandelt das “flache” Panorama in ein Kugelpanorama oder sphärisches Panorama um. Nun kann mithilfe des Smartphones und der Cardboard-Brille in die eigene Zeichnung eingetaucht werden.

“Panopainting” eignet sich …

  • Als Einstieg: Ein einfacher (analoger) Einstieg in die Welt von 360°.
  • Als Hilfsmittel bei der Erstellung von Zeichnungen
    • Bildnerische Erziehung
    • Darstellende Geometrie
    • Als Skizzenblatt zum ersten (analogen) zeichnen eines Prototypen bzw. einer Erfindung. (Technisches Zeichnen)

Material und Tools:

Technischer Ablauf

  1. Zeichne direkt auf dem Hilfsraster deine Skizze. Achte auf die Markierungen und den 
Fluchtpunkt. Die Bühne umfasst
 die ganze Umgebung. Seiten, oben und unten müssen zusammenpassen. Versucht auch perspektivisch zu zeichnen.

  2. Mithilfe der Kamera-App auf dem Smartphone die Skizze genau von mitte-oben fotografieren, zuschneiden (siehe gepunktete Linie) und anschliessend hier http://www.panoform.com/tool/ als JPG Datei hochladen. That´s it!  

 

Achtung: Leider ist die Nutzung der hochgeladenen Daten seitens panoform.com für mich nicht ersichtlich.

 

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Steven Marx für medienpaedagogik-praxis.de
Steven Marx Kurzbio
lebt in Österreich, ist Jugendarbeiter beim Jugendnetzwerk Soziale Dienste Mittelrheintal in der Schweiz und angehender Medienpädagoge, gelernter Druckvorstufentechniker, Vater von drei Kindern, Tüftler und Ideenspinner.
Verfasst am 24.04.2018
Themen: , ,

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv