Die Welt erraten

GeoGuessr im Erdkundeunterricht und MedienpädagogikAchtung: Der Hinweis in diesem Artikel enthält Suchtpotenzial. 🙂 Menschen, die sich gerne mit anderen Ländern und Regionen beschäftigen und ihr Wissen gerne einsetzen um fundiert zu raten, werden „GeoGuessr“ schnell verfallen sein.

Die Website, die auf Google Streeview basiert, lädt ein zu geografischen Ratespielen: Die Nutzer_innen müssen dabei erraten, wo auf der Welt sich ein zufällig ausgewählter Streetview-Ort befindet – und je genauer der Ratetipp platziert wird, umso mehr Punkte gibt es. Und das Beste: Am Ende jeder Runde können andere Menschen mit der jeweiligen Aufgabe herausgefordert werden – so entwickeln sich schnell verbissene GeoGuessr-Battles via Facebook, Mail und Co.

Was das nun mit Medienpädagogik zu tun hat? In erster Linie ist dieser Artikel ein Spaß-mit-Medien-Hinweis und das ist schon Grund genug. 🙂 GeoGuessr hat aber auch das Potenzial, etwa im Erdkundeunterricht auch in der Schule eingesetzt zu werden und so ein Lernanlass für Schüler_innen zu sein.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Eike Rösch für medienpaedagogik-praxis.de
Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.
Verfasst am 16.07.2013

2 Kommentare

  1. Lambert am 22.07.2013:

    Das mit der Sucht kann ich nur bestätigen. Lebe mit einer Geographin zusammen und wir haben einen Ort auf 15 KM getroffen!! Das gibt Punkte!

  2. Christian am 06.08.2013:

    Und falls man auf der Suche nach einer „alternativen Lösungsidee“ ist: http://ictschule.wordpress.com/2013/06/05/geoguessr/

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv