Rockapp – die Homezone zum Mitnehmen

rocketHomezone – Der Begriff für einen bestimmten Bereich, in dem ich über eine Festnetznummer auf meinem Handy erreichbar bin. Bislang gibt es nur einen Anbieter im E-Netz, der eine bundesweite Homezone anbietet, ansonsten beträgt der Umkreis in der Regel einige wenige Kilometer um eine festgelegte Adresse herum.

An dieser Stelle ist die kostenlose App Rockapp für iOS und Android zu erwähnen. Nach einer kurzen Anmeldung erhält man eine Festnetznummer aus dem eigenen Ortsbereich. Unter dieser Nummer ist man dann bundesweit auf seinem Handy erreichbar. Das gibt es schon? Richtig, aber Rockapp ist meiner Meinung nach wegen folgender Punkte einen Blick wert:

Kein VOIP

In der Regel funktionieren ähnliche Dienste per Voice Over IP, also über das Datennetz. Das zerrt natürlich am Volumen und macht Gespräche in einer Region mit einer schlechten Netzabdeckung fast unmöglich.

Rockapp funktioniert wie folgt: Der Anrufer wählt die Festnetznummer und wird in eine Warteschleife geschickt. Im gleichen Moment informiert die App über den eingehenden Anruf. Soll dieser angenommen werden, wählt die App ebenfalls eine Festnetznummer und das Gespräch kommt ähnlich wie bei einer Telefonkonferenz zusammen.

Datenschutz

Rockapp ist mir recht positiv im Bereich Datenschutz aufgefallen. Natürlich, wer in Deutschland eine Festnetznummer haben will, muss Name und Adresse angeben – aber das ist überall so. Ansonsten werden keine weitere Daten erhoben. Auch ist für die Nutzung der App kein Zugriff auf das Adressbuch erforderlich.

Auf die Frage, warum keine anderen Rockapp Nutzer im Adressbuch sichtbar sind, antwortet der Betreiber in den FAQ: „… Allerdings steht hier eich großer Aspekt im Vordergrund und dieser ist der Datenschutz. Wir wollen hier eine Lösung bieten die deinen und den Ansprüchen des Datenschutzes gerecht werden. Wir planen nur einen HASH wert der Rufnummer zu übertragen mit der wir testen können ob deine Freunde schon bei rockapp sind selbst die Nummer aber nicht sehen. Aus deiner nummer wird dann z.B.: folgendes 68ac906495480a3404beee …“

Die Qualität der Gespräche ist meiner Meinung nach sehr gut, allerdings müssen Sie folgendes beachten:

Die Kosten

Jedesmal, wenn Sie einen Anruf annehmen, wählt sich Rockapp über eine Festnetznummer in den Gesprächsraum ein. Das bedeutet, dass bei jedem Gespräch die Kosten eines Festnetztelefonates anfallen. Sollten Sie über eine Festnetzflatrate verfügen, ist das gar kein Problem, dann entstehen auch keine Kosten. Verfügen Sie und der Anrufer über eine Festnetzflatrate, können Sie kostenlos miteinander telefonieren, egal wo Sie sich im Bundesgebiet aufhalten.

So eine Homezone ist z.B. sehr interessant für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendarbeit, die sehr viel in einem Stadtgebiet unterwegs sind. Festnetzflats sind weiter verbreitet und vor allem günstiger als Flatrates in Mobilfunknetze. Auch Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer, wie sie in der Medienpädagogik oft zu finden sind, können von so einem Angebot profitieren.

Wer also viel unterwegs ist und Wert auf den Service einer guten und günstigen telefonischen Erreichbarkeit legt, wird hier seinen Nutzen finden.

 

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Tobias Albers-Heinemann für medienpaedagogik-praxis.de
Tobias Albers-Heinemann Kurzbio
Hat 2006 mit Eike Rösch das Praxis-Blog gegründet und 10 Jahre lang als Herausgeber gearbeitet. Pressereferent und Medienpädagoge mit den Schwerpunkten: Eltern- und Lehrerbildung, Jugendbeteiligung, Erwachsenenbildung, digitale Kommunikation, Webvideo, Social Media und Öffentlichkeitsarbeit.
Verfasst am 25.02.2013

3 Kommentare

  1. Thomas am 05.03.2013:

    Danke für den Beitrag.
    Was ist der Unterschied von Rockapp zu komapp?
    Im google play kostet komapp etwas, rockapp aber nicht. ist aber für die Registrierung der selbe Anbieter!

  2. Thomas am 07.03.2013:

    Antwort von Rockapp:
    ———–
    Hallo,
    wir benutzen die selbe Plattform aber Komapp wird speziell für Business Kunden ausgelegt und die Module werden monatlich etwas Kosten.
    ———————-
    Damit wäre das auch geklärt.

  3. Murat am 12.03.2013:

    Vielen Dank für den Tipp!

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv