Mit YouTube online schneiden

YouTube Video Editor in der Medienpädagogik

Screenshot aus YouTube

Das ist alles andere als eine Gefahr für „richtige“ Schnittsoftware, aber vielleicht ein Backup für Notsituationen – oder medienpädagogische Remix-Projekte auf YouTube: Die Videoplattform hat einen neuen Online-Videoeditor an den Start gebracht.

Gegenüber dem alten „Remixer“ ist der „YouTube Video Editor“ sehr, sehr einfach, trotzdem lassen sich mit ihm Filme, die im eigenen Konto bei YouTube hochgeladen sind, trimmen und aneinander montieren. Das schafft es bei mir bisher nur zum Label „gut zu wissen“, ist aber technisch ganz ausgereift und lässt auf mehr gespannt sein.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Eike Rösch für medienpaedagogik-praxis.de
Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

4 Kommentare

  1. Frederick am 18.06.2010:

    also der ansatz ist wirklich gut. Aber ich würde die geschnittenen videos auch gerne runterladen können, wenn sie fertig sind.

  2. bebur am 08.01.2011:

    ich wuesste nicht dass die vids nur 15 min. lang sein sollen (auf youtube), wie kann ich die vids kurzen (also, nur bis 15 min. lang)?

  3. Eike Rösch am 08.01.2011:

    Im Editor können die Videos mit Klick auf das Schere-Symbol beschnitten werden.

  4. Artur am 16.12.2015:

    Mit bestimmten Einstellungen im Youtube Profil kann mann die max. Standartlänge von 15 min. ändern und auch längere Videos hochladen.
    An sonsten fand ich die angebotene Videoschnittwerkzeuge durchaus interessant.

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv