Kostenlos schöne Druckerzeugnisse entwerfen

Wer schöne Druckerzeugnisse gestalten will, stößt schnell an die Grenzen von Microsoft Word und Konsorten – nicht unbedingt wegen mangelnder Leistungsfähigkeit, sondern wegen mangelnder Ästhetik. Auch für Flyer, Plakate, kleine Broschüren und andere Printprodukte in der Jugendarbeit müssen also (semi)professionelle Desktop-Publishing-Programme her. Wem InDesign, Pagemaker und Co. zu teuer sind, der könnte sich bei Scribus gut aufgehoben fühlen. Das kostenlose Programm ist ziemlich ausgereift, hat gute Funktionen und ist sowohl für Windows als auch OS X und Linux zu haben. Und wer weiß: Vielleicht lässt sich auch das nächste medienpädagogische Zeitungsprojekt mit Jugendlichen mit Scribus wuppen.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Eike Rösch für medienpaedagogik-praxis.de
Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv