Medienpädagogik Praxis Camp #mppb17: Der Countdown läuft

In einem so dynamischen Feld wie der Medienpädagogik braucht es vor allem eins: Austausch von Erfahrung und möglichst große Offenheit. Deswegen machen wir dieses Blog – und deswegen gibt es auch in diesem Jahr wieder das Medienpädagogik Praxiscamp. Hier gibt es Raum für Austausch, für Fragen, zum gemeinsamen Ausprobieren, zum Brainstormen, zum Leute Kennenlernen undundund. Es geht um Tools, um Projektideen, um Materialien und vieles mehr.

In 65 Tagen geht es los und bevor alle in die wohlverdienten Ferien verschwinden, gibt es heute nochmal ein Update:

  • Die Räumlichkeiten an der Uni Mainz waren letztes Jahr schon sehr ideal mit guter technischer Ausstattung und schöner Atmosphäre. Wir können sie in diesem Jahr wieder nutzen und haben genialerweise noch viel mehr Räume zur Verfügung – für mehr Sessions, für gemeinsame Medienproduktion, Podcasts etc.
  • Das Programm orientiert sich an der Grobstruktur und den guten Erfahrungen aus dem letzten Jahr. Und auf häufigen Wunsch haben wir freitags mehr Zeit und können so mehr Sessions unterbringen. Und der Abend ist wieder für angenehmen Austausch im Coworkingspace M1 reserviert.
  • Mit dem Praxiscafé gibt es parallel zu den Sessions einen Raum für Begegnung, zum gemeinsamen Ausprobieren und zum Entspannen. Hier gibt es in diesem Jahr noch mehr Geräte zum Ausleihen und noch mehr konkrete Angebote zum «einfach machen».
  • Ein Barcamp ist sehr stark von den Teilnehmenden gestaltet und wir denken, das lässt sich noch steigern: Viele haben sich als Helfer_innen (hier: Mainzelmenschen :)) gemeldet und gestalten die zwei Tage besonders mit.
  • Alle Plätze für das Praxiscamp sind aktuell belegt und langsam füllt sich die Warteliste! Es lohnt sich, sich dort einzutragen, denn erfahrungsgemäß gibt es kurz vorher noch einige Bewegung auf der Teilnehmendenliste.
  • Gerade für Studierende und Berufseinsteiger_innen ist ein solches Barcamp nicht immer leicht zu finanzieren. Daher bieten wir wieder eine kostenlose Übernachtung für alle, die das wünschen! Hier lohnt sich, schon bald nachzufragen.
  • Auch die Hotelkontingente laufen bald aus, deswegen meldet Euch schnell, falls Ihr noch eine Übernachtung benötigt – es findet eine große Messe im Rhein-Main-Gebiet statt und Zimmer könnten knapp werden.
  • Und das Beste zum Schluss: Auch die ersten Sessionvorschläge sind schon eingetragen! Sie bestätigen den Eindruck: Das wird wieder spannend.

Also, um es nochmal deutlich zu sagen: Sagt weiter, dass es das Camp gibt, meldet Euch an, macht Sessionvorschläge, kommt nach Mainz. Auf dass wir von unseren Erfahrungen und von unserem Wissen profitieren können!

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Eike Rösch für medienpaedagogik-praxis.de
Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv