eBooks selbst machen (2/4): im Browser

Ausschnitt aus der Website

Sich mit den Basics der eBook-Erstellung auseinander zu setzen ist sicher gut – noch wichtiger ist aber, die elektronischen Bücher auch wirklich zu produzieren. Und für einen schnellen, einfachen und niedrigschwelligen Einstieg in die eBook-Produktion gibt es seit Kurzem ein schönes Angebot:  Der «E-Book-Creator» ist ein browserbasierter eBook-Editor aus Österreich, der kostenlos und nach nur sehr rudimentärer Registrierung genutzt werden kann.

Der erste Blick lässt ein Webangebot aus den 1990er Jahren vermuten, aber der E-Book-Creator bietet ein durchaus souveränes Nutzungserlebnis und schnelle Ergebnisse: Formularbasiert können nach und nach die Inhalte Klick für Klick zusammengestellt werden. Das ist anfangs super und leicht, je komplexer die Inhalte werden, desto sperriger gestaltet sich die Bedienung allerdings. Daher ist der E-Book-Creator gut für den Einstieg zu empfehlen und für Produktionsprozesse, wo ein promptes Ergebnis im Vordergrund steht.

Die fertigen eBooks lassen sich in gängigen Formaten ausgeben und auch direkt auf der Plattform veröffentlichen. Entgegen der Selbstbeschreibung ist kein wirkliches «Multimedia» (Film, HTML5-Quizzes) im EPUB3-Format möglich, allerdings können Links auf solche (Online-)Angebote eingebunden werden.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Eike Rösch für medienpaedagogik-praxis.de
Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.
Verfasst am 03.02.2015

7 Kommentare

  1. eBooks selbst machen (3/4) mit freier bzw. kostenloser Software | Medienpädagogik Praxis-Blog am 10.02.2015:

    […] eBooks selbst machen (2/4) im Browser mit dem «E-Book-Creator» | Medienpädagogik Praxis-Blog bei eBooks selbst machen (1/4): die Basics […]

  2. Stefan am 18.02.2015:

    Tolle Möglichkeit, um eBooks selber in de Schule bzw. für den Unterricht zu erstellen.

  3. vee2608 am 18.02.2015:

    Danke für den Beitrag! 🙂
    Mir fallen gerade sehr viele Einsatzmöglichkeiten im Deutschunterricht ein :).

  4. kittylein am 20.02.2015:

    werde ich mit schülern ausprobieren.

  5. Hain am 27.02.2015:

    Klingt interessant!

  6. Joachim am 19.05.2015:

    das hörst sich so an, als ob man das einmal ausprobieren sollte. Erfolgreich für den Unterricht kann das aber nur sein, wenn SchülerInnen das auch schnell lernen können und motiviert sind, das zu nutzen.

  7. Edgar am 01.07.2015:

    E-Books sind ein Teil der schulischen Zukunft. Probleme könnte nur mal wieder der Datenschutz machen (Serverstandort).

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv