Große Dateien versenden Teil 1: der Mini Webserver

Im Rahmen medienpädagogischer Projekte kommt es des öfteren vor, dass grössere Dateien ausgetauscht oder verschickt werden müssen. Nicht immer lohnt es sich, einen USB Stick zur Post zu bringen ;-).

Der Versand via e-mail erweist sich in der Regel als problematisch, da bei den meissten Anbietern die MB Größe des Anhangs begrenzt ist. Für Meschen, die eigenen Webspace betreiben ist dies keine besondere Hürde, aber was machen, wenn so ein virtueller Speicherplatz nicht zur Verfügung steht? Grund genug für uns, eine kleine Reihe von Möglichkeiten zu veröffentlichen, grössere Dateien online zu verschicken oder zu tauschen.

Die erste Möglichkeit die wir vorstellen wollen, ist der Mini Webserver der Firma Aidex. Mit dem kleinen Freeware Tool kann Ich beliebige Ordner auf meiner Festplatte für das Internet oder das lokale Netzwerk freigeben und ggf. mit einem Passwort belegen. Das Programm nennt dann die passende IP Adresse, unter der mein Ordner zu erreichen ist.

Diese Software ist ideal für Menschen, die z.B. schnell und unkompliziert ein paar Ordner im lokalen Netzwerk freigeben und einige davon mit einem Passwort schützen wollen, ohne dabei das Windows Netzwerk (TCP/IP Einstellungen, Arbeitsgruppe etc.) einrichten zu müssen.

Personen, die ihre Ordner für die Nutzung über das Internet freigeben wollen und deren Computer an einen DSL Router angeschlossen ist, müssen zuvor den richtigen Port im Router freigeben. Hierfür bin Ich auf eine Seite gestossen, auf der Anleitungen zur Portfreigabe für verschiedene Routermodelle zu finden sind.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Tobias Albers-Heinemann für medienpaedagogik-praxis.de
Tobias Albers-Heinemann Kurzbio
Hat 2006 mit Eike Rösch das Praxis-Blog gegründet und 10 Jahre lang als Herausgeber gearbeitet. Pressereferent und Medienpädagoge mit den Schwerpunkten: Eltern- und Lehrerbildung, Jugendbeteiligung, Erwachsenenbildung, digitale Kommunikation, Webvideo, Social Media und Öffentlichkeitsarbeit.