Neue iMovie/iDVD-Tutorials

iMovie 09 in der MedienpädagogikAuch wenn iMovie seit der Version 7 (iMovie08) fast schon zu innovativ ist, um in der Medienpädagogik Verwendung zu finden – für ganz einfache Schnittprojekte (und wenn es mal schnell gehen muss) sind die neuen iMovie-Versionen hervorragend geeignet.

Für alle, die neu in die Arbeit mit dem Programm einsteigen möchten, hat die MacWelt nun ein ausführliches und anschauliches Tutorial zu iMovie09 (iMovie 8.0) veröffentlicht, was zu ausgewählten Funktionen auch mit Videosequenzen aufwartet.

Und für die Publikation des fertigen Films gibts noch ein iDVD-Tutorial obendrauf.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Eike Rösch für medienpaedagogik-praxis.de
Eike Rösch Kurzbio
ist Dozent für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich und war zuvor mehrere Jahre als Medienpädagoge in der Jugendarbeit tätig. Er arbeitet an seiner Promotion an der Universität Leipzig zu Jugendarbeit in der digitalen Gesellschaft und hatte und hat Lehraufträge verschiedener Hochschulen.

2 Kommentare

  1. joachim leitenmeier am 06.09.2010:

    Hallo,
    danke erstemal für die tollen Beträge rund um die ganze Apple und Mac Umgebung.
    Ich benutze imovie schon recht gerne vor allen dann wenn es wie gesagt schnell gehen soll.
    Ich frag mich allerdings schon ewig: Gibt es ein kostenloses, oder wenigsten preisgünstiges, Videoschnittprogramm für Mac das auch mehrere Video und Tonspuren nebeneinander erlaubt. Sprich bei dem ich über einen O-Ton, anderes Bildmaerial laufen lassen kann?
    Ich bin mit meiner Suche jedenfalls gescheitert. vielleicht könnt ihr mit ja weiterhelfen.
    danke und weiter so!

  2. Tobias am 09.09.2010:

    Hallo Joachim
    Ich persönlich kenne kein kostenloses Tool, das es mit iMovie aufnehmen kann. Mit der neuen Version ist es aber auch möglich, Videosequenzen Bild-in-Bild einzufügen, so habe ich im Prinzip eine zweite Videospur.
    Ich selber nutze auch für unsere Screencasts iMovie, vertone sie später jedoch mit Garageband. Da habe ich dann die Möglichkeit, das fertige Video aus der Medienübersicht in die Video-Podcast Spur einzufügen und beliebig viele Audio Spuren einzufügen. Ich hoffe, die Info hilft etwas weiter.
    Viele Grüße
    Tobias

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv