Mit Mac OS-X auf Windows Festplatten zugreifen

Ein Mac ist schon was tolles, vor allem für medienpädagogische Projekte wie Filmschnitt, Podcasting etc. Sollen nun die Resultate auf externen Festplatten gesichert werden, kann es passieren, dass es unmöglich ist, Daten auf die Festplatte zu schreiben. Dies wird durch das Windows NTFS Dateiformat verursacht, mit welchem die Festplatte dann formatiert wurde und Mac OS-X keine Schreibrechte hat.

Der NTFS-3G Treiber behebt dieses Problem und macht, nach einem Neustart des Macs, einen allumfassenden Zugriff auf NTFS Festplatten möglich.