Medien(pad)wandel: medienpad.de verabschiedet sich

Seit 2013 betreiben wir als Medienpädagogik Praxisblog das Medienpad, ein Etherpad (lite), dass es ermöglicht, kollaborativ und datenschutzfreundlich Texte im Browser zu erstellen und zu teilen. Inzwischen gibt es sehr viele neue, bessere Angebote wie hackmd oder cryptopad, die nicht nur funktionaler und hübscher sind, sondern auch zuverlässiger. Unser Etherpad macht immer häufiger Schwierigkeiten und nur dank Dennis Schuberts unermüdlicher und im wesentlichen ehrenamtlichen Arbeit haben wir es zu verdanken, dass es immer noch läuft. Doch nun, auch mit zunehmenden Ausfällen, möchten wir darauf keine Ressourcen mehr verwenden und schalten das Etherpad zum 29.2.20 ab.

Wir bitten euch, alle eure Pads bis dahin an einem anderen Ort abzuspeichern, alternative Software haben wir oben benannt, unter diesen Suchbegriffen findet ihr auch zahlreiche Anbieter*innen, da möchten wir euch keinen spezifischen empfehlen. Unter CodiMD findet ihr auch die open source Variante von HackMD, um sie selbst auf eurem eigenen Server zu installieren. Wir können leider keinen weitergehenden Support beim Umzug anbieten, Inhalte, die nicht bis zum 29.2.2020 umgezogen sind, werden unwiderbringlich gelöscht.

Wir danken insbesondere Dennis für die tolle Zusammenarbeit und wünschen uns weiterhin viele offene Dienste und freie Inhalte im Netz.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Daniel Seitz für medienpaedagogik-praxis.de
Daniel Seitz Kurzbio
lebt in Berlin, hat Mediale Pfade gegründet und brennt für eine freie, politisierte Gesellschaft, die ihre Verantwortung wahrnimmt. Als Medienpädagoge ist er überzeugt, dass Medienbildung einen wichtigen gesellschaftlichen Anteil zu politischer Teilhabe, Selbstentfaltung und Kreativität leisten kann.
Verfasst am 21.11.2019