So geht Medien – Videos

Screenshot So geht Medien Seite

Screenshot So geht Medien Seite (nicht unter freier Lizenz)

In der medienpädagogischen Arbeit haben audiovisuelle Medien schon immer eine hohe Bedeutung. Auch wenn man über Medien reflektieren will, zeigen viele den ein oder anderen Film als Input.

ARD und ZDF haben eine ganze Reihe Unterrichtsmaterialien zu verschiedensten Aspekten unter www.sogehtmedien.de (hier zum YouTube-Kanal) für die Arbeit mit Schüler*innen zur Verfügung gestellt. Björn Friedrich hat hier im Block schon vor eineinhalb Jahren darüber geschrieben. Es hat sich aber seitdem einiges auf der Seite getan. Grund genug noch mal drauf hinzuweisen.

Dabei stehen Videos als Input im Mittelpunkt. Daneben gibt es Unterrichtsmaterialien zu den Videos als Download. Thematisch sortiert ist die Seite in „Medien Basics“ (rechtlich Aspekte, Medienberufe), „Stimmt das?“ (Fake News, Quellen, Lügen, Extremismus), „ARD und ZDF“ (Infos über den öffentlich rechtlichen Rundfunk) und „Selber machen“ (Tutorials zur Filmarbeit und ein Quiz).

Auffällig ist dabei, dass die älteren Beiträge kürzer sind, zur Eigeninitiative animieren oder Medienberufe beschreiben. Die neueren fünf bis zehn minütigen Videos greifen eher die aktuellen „Problemfelder“ im Netz auf.

Daran sieht man, dass die Produktionen in der Konzeption sich offensichtlich auf die schulische Informationsvermittlung im Laufe der Jahre verändert hat. Leider habe ich im Video zum Urheberrecht bei den Aussagen zu CC Lizenzen – die man ja hauptsächlich kennen sollte wenn man produziert – eine Falschaussage (CC-ND kann man unter einen Film legen, wenn ich die Tonspur ansonsten nicht verändere) gefunden. Das ist vielleicht den manchmal verkürzten Erklärungen geschuldet, kann aber ins Auge gehen, wenn Jugendliche das unhinterfragt übernehmen. Auch im Unterrichtsmaterial wird der Fehler nicht aufgelöst. Ansonsten sind die Videos gut produziert, wenn auch eher in der klassischen Sehgewohnheit.

Auch wenn es nicht immer der beste medienpädagogische Vermittlungsweg ist, möchte ich trotzdem empfehlen, sich die Videos und Materialien einmal anzuschauen. Vor allem die Tutorials mit den Downloadmaterialien sind auch schnell in der Jugendarbeit umsetzbar. Die thematische Videos können zu einer Auseinandersetzung mit Medien anregen. Die ergänzenden Unterrichtsmaterialien geben nicht nur Lehrer*innen einen Rahmen, in dem sie die Auseinandersetzung gut schaffen können.

Dieser Artikel steht unter der CC BY-SA 3.0 Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 international . Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Lambert Zumbrägel für medienpaedagogik-praxis.de
Lambert Zumbrägel Kurzbio
Jahrgang 1966, Dipl. Sozialpädagoge und Medienpädagoge aus Würzburg. Seit 1992 in der Jugendarbeit, seit 2008 Medienfachberater beim Bezirksjugendring in Unterfranken.
Verfasst am 04.06.2019

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Patrizia Kramliczek, so geht MEDIEN am 17.07.2019:

    Vielen Dank für die Besprechung der „so geht MEDIEN“-Videos und den Hinweis zur Lizenz CC-ND. Wir haben das angepasst: https://www.br.de/sogehtmedien/medien-basics/urheberrecht/medien-basics-urheberrecht100.html

Kommentieren

*

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv