Autorenarchiv »

Wie erklärt man RSS und Feeds ?

Die Vorteile der Technik (auch in der Medienpädagogik) sind unbestritten, seit ein paar Tagen jedoch bewegt mich die Frage, wie zum Geier ich RSS und Feeds möglichst einfach erklären soll. Es geht nicht darum, einem vollständigen Deppen die Welt der Computer zu erklären, dass das alles bunt und automatisch ist, sondern wie es sich ein jeder von uns zu Nutze machen kann. Den ganzen Beitrag lesen

StartupSound.prefPane verheimlicht den Mac-Neustart

Obwohl der Startup-Sound eines jeden Mac seinen Charme hat, gibt es viele Situationen, in denen dieser höchst unerwünscht ist, zum Beispiel in einer jeden Bibliothek, oder bei Sound/Video-Aufnahmen in medienpädagogischen Projekten. Zugegeben, einen Mac braucht man nicht oft (neu) zu starten, aber wenn möchte man vielleicht doch nicht unangenehm auffallen.  Den ganzen Beitrag lesen

YouTube mit Download- und Bezahlmöglichkeit

Heute wollen wir nochmal ein gutes Haar an YouTube lassen. Letztens noch hier für seine medienpädagogische Unkompatibilität gerügt, zeigt sich heute eine Funktion, die wir uns schon oft im Zusammenhang mit Creative-Commons-Material gewünscht haben: Man kann endlich offiziell Videos runterladen, oder sogar kaufen, und offline anschauen.

Die Stanford University betreibt bereits einen eigenen Channel mit CC-lizensierten Videos, die dementsprechend kostenlos zur Verfügung stehen. Für Bezahl-Inhalte wird man beim Download an Google Checkout weitergeleitet.

Hierdurch ergibt sich eine weitere Möglichkeit, CC-Inhalte zu finden, und sogar die Ergebnisse von medienpädagogischen Projekten zu vertreiben.

[via:GoogleOperatingSystem]

World of Images

In englischer und französischer Sprache verfügbar, stellt „World of Images“ bzw. „Le monde en images“ eine Datenbank von hochauflösenden, freien Bildinhalten dar. Vom kanadischen „Centre Collégial de Développement de Matériel Didactique (CCDMD)“ für didaktische und medienpädagogische Projekte erdacht, wird hiermit das Projekt „Le Québec en images“ auf die gesamte Welt erweitert… Den ganzen Beitrag lesen

Linux spielt Time Capsule für Time Machine von MacOsX

Wenn die Ausrüstung für medienpädagogische Projekte grösstenteils aus Apple Computern besteht, hat der eine oder andere vielleicht schonmal mit dem Gedanken gespielt, Time Machine als einfaches, vollautomatisches Backup-System einzusetzen. Hürde war da bisher, das weder eine externe Festplatte noch eine „Time Capsule“ für mehrere Geräte herhalten kann… Den ganzen Beitrag lesen

doodle hilft jetzt auch bei anderen Abstimmungen

Zugegeben, doodle als solches ist für viele nichts Neues, allerdings gibt es ein paar neue Funktionen, wegen denen die oder der eine oder andere vielleicht gerne nochmal reinschauen möchte. Den ganzen Beitrag lesen

Die 25 gefährlichsten Programmierfehler

Viele medienpädagogische Projekte berühren – zumindest minimal – die Software-Entwicklung: Vielleicht nur in Form von ein paar Javascript-Erweiterungen von statischen Webseiten, vielleicht in Form von ein paar PHP-Dateien für eine dynamische Webseite, vielleicht in der Form von ein paar Zipfeln Actionscript in einem Flash-Movie oder -Spiel, und demnächst sicherlich auch in Form von Menüs auf Blu-ray Disc. Den ganzen Beitrag lesen

Sammlung von 50 Trickfilmen

Ach du grüne Neune, die Menschen bei Smashing Magazine haben schon wieder zugeschlagen!

In dem Neujahrspost geht es um fünfzig (50!) „incredible“ Stopptrickfilme. Einzelne von diesen Filmen sind schon in den üblichen verdächtigen Blogs oder auch hier gezeigt und genannt worden, diese Sammlung nun ist aber eine wirklich überaus anspruchsvolle Zusammenstellung, die quasi alle Bereiche abdeckt, und ohne weitere Probleme als Beispiel für medienpädagogische Projekte mit Jugendlichen herhalten kann.

Meine persönlichen Favoriten der Liste sind „Human Skateboard“ und „Tony vs. Paul“ wegen der „Schwebetechnik“. Im Trickfilm Sachen ermöglichen, die üblicherweise nicht möglich sind, gibt dem Trickfilm doch immer wieder ein Stück von seinem „Trick“ zurück.

Aber Achtung: Wie viele Posts von dem Smashing Magazine ist auch dieser hier wieder ein kompetenter Mittagspausenkiller.

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv