Pingo – Publikum partizipativ einbinden

Screenshot der Teilnehmerseite

Screenshot der Teilnehmeransicht von Pingo

Partizipation ist in der Medienpädagogik ein zentraler Ansatz. Seiten oder Software mit denen man z.B. größere Gruppen in Echtzeit befragen oder einbinden kann haben wir schon einige hier beschrieben. (zuletzt Plickers, welches mit nur einem Gerät auskommt).

Eine weitere gute und sehr einfach zu handhabende Seite der Uni Paderborn ist Pingo. Das Design ist schlicht, aber man kann einige Varianten von Umfragen entweder vorbereitet oder live im Saal durchführen. Die TeilnehmerInnen loggen sich einfach anonym via eines Zahlencodes ein und können antworten. Die Ergebnisse werden nach Beendigung der Umfrage Wahlweise als Tabelle, Diagramm oder auch als Wortwolke dargestellt. Sicherlich für viele nicht nur im Unibetrieb gut nutzbar.