Microblogging selbstgemacht !

090824_microbloggingselbstgemachtWie der geneigte Leser das eine oder andere Mal bemerkt haben dürfte, legen wir Wert aufs „selbermachen“, was sich ganz konsequent auch darauf ausbreitet, nicht bestehende (Web-)Serverdienste anderer Anbieter in Anspruch zu nehmen, sondern eben diese selber zu installieren. Für medienpädagogische Projekte bietet sich nun an, auch das „twittern“ zu personalisieren, indem man selber einen solchen Microblogging-Dienst aufsetzt:

Martin Sauter zeigt und erklärt uns in seinem Open Mind Blog die beiden Open-Source Projekte Laconica und OpenMicroBlogger, die beide darauf abzielen, Microblogging abseits von der Monokultur aufzusetzen.
Der Nachteil, dass die Netzwerke u.U. nicht verknüpft sind, spielt überhaupt keine Rolle, wenn man das Microblogging völlig medienpädagogisch im geschlossenen Kreis nutzen will. Oftmals ist es ja sogar erwünscht, dass niemand anders mitliest.

Wenn man diesen Gedanken weiterspinnt, kommt man früher oder später an der Idee der Linkverkürzer vorbei. Auch dafür gibt es inzwischen Lösungen zum selber installieren, wie man wieder auf Open Mind erfährt: Das Open-Source Projekt YOURLS bietet Sourcecode inkl. WordPress-Plugin an, um sich von allen bestehenden Linkverkürzern unabhängig zu machen.

via OpenMind, grüßt uns’re Berge