Thema Wordpress »

MyGallery Problem unter WordPress 2.9.x

WordPress findet immer mehr seinen Platz in der medienpädagogischen Arbeit, sei es als  “Weblog-System” oder als statische Homepage mit CMS Charakter. Viele Plugins erleichtern die Arbeit und bieten gestalterisch wie inhaltlich tolle Möglichkeiten. Allerdings gibt es auch hier immer wieder Fehlermeldungen, besonders dann, wenn ein neues WordPress Update ansteht. Eins meiner Lieblings-Plugins ist ohne Zweifel MyGallery von Wildbits. Meiner Meinung nach ist dies das schönste Plugin für Fotogalerien.

Seit dem WordPress-Update auf Ver. 2.9.x erscheint jedoch die Meldung über einen fatalen Fehler mit dem Hinweis auf: “wp-content/plugins/mygallery/mygallery.php on line 42″

Das Problem ist zwar schon etwas älter, kommt aber bei jeder Neuinstallation vor, und zwar aus dem Grund, dass MyGallery nicht mehr weiterentwickelt wird.

Wer aber dennoch unter Ver. 2.9.x das Plugin verwenden möchte, kann sich selbst weiterhelfen. Die Meldung über den fatalen Fehler bezieht sich auf zwei Dateien, die im Verzeichnis wp-includes liegen sollten, es aber nicht tun.

…/wp/includes/gettext.php und …/wp-includes/streams.php

Die einfachste Möglichkeit ist es nun, diese Dateien aus der Version 2.8.6 zu nehmen und einfach via FTP hochzuladen. Alternativ können Sie auch beide Dateien als ZIP-Archiv direkt von unserem Blog herunterladen.

Mit WordPress Menschen zusammenbringen

"Baseball Team" (Ausschnitt) © J. C. Johnson, World of Images, CCDMD

"Baseball Team" (Ausschnitt) © J. C. Johnson, World of Images, CCDMD

Man trifft sich, viel, gerne, immer wieder, überall: unter Jugendlichen, in der Jugendarbeit, in der Schule – und damit auch in der Medienpädagogik. Manchmal sind dabei technische Hilfsmittel angesagt, etwa für eine gemeinsame Community oder für eine Projektplattform zur gemeinsamen Recherche für ein Medienprojekt.

Dank Web2.0 kommt niemand mehr in Verlegenheit, eine solche Community oder Plattform nicht selbst zur Verfügung stellen zu können und viele Angebote sind auch kostenlos. Sollen jedoch die Daten aus irgendeinem Grund lokal oder auf dem eigenen Webserver gespeichert werden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon ist WordPress und seine Erweiterungen. Ich habe verschiedene Möglichkeiten recherchiert, getestet und stelle die Ergebnisse hier zusammen.

Den ganzen Beitrag lesen

Der Webserver in der Hosentasche

"Die Butze" von rockygranada auf photocase.com

"Die Butze" von rockygranada auf photocase.com

Der Internet-Zugang wird (per Handy&Co.) zwar immer leichter und allgegenwärtiger, dennoch ist es nach wie vor angesagt, eine Website auf mal offline laufen zu lassen. Die Serversoftware “XAMPP” ist dafür ein geniales Werkzeug, bietet sie doch alles in einem Paket, was eine dynamische Website braucht (also insbesondere PHP und mySQL). So kann bspw. ein Weblog auf einem beliebigen Computer für Test- und Präsentationszwecke installiert werden.

Das ganze geht noch einfacher und abgefahrener: Nun gibt es die Software auch (für Windows) in einer portablen Version! Das bedeutet, ein medienpädagogisches Website-Projekt oder die eigene Website kann ab sofort auch rechnerunabhängig per USB-Stick laufen. Wir zeigen hier, wie Sie XAMPP portable installieren und einrichten.

[Gerne würde ich auch ein HowTo für Mac OS X veröffentlichen, leider scheint es hier keine einfache Möglichkeit zu geben einen Server auf einem externen Medium zu installieren. Haben Sie hier Erfahrung und eine Lösung? Ich bin für Tipps dankbar.]

Den ganzen Beitrag lesen

David administriert Goliath

"#316 AVZ Database" von adesigna bei flickr.com

"#316 AVZ Database" von adesigna bei flickr.com

Das Webprojekt läuft, alle Beteiligten inkl. MedienpädagogIn bereiten sich ruhig auf die Präsentation in zwei Stunden vor, in der Zwischenzeit nur noch der letzte Feinschliff inkl. einer Datenbankbereinigung. Auch das ist kein Problem, die MySQL-Abfragen sind klar, nur mal eben beim Provider das phpMyAdmin aufrufen und … Öh, Moment: phpMyAdmin?!

Wenn es mal wieder schnell gehen muss mit dem Datenbankzugriff und entgegen allen vorherigen Vermutungen kein phpMyAdmin vorhanden ist, gibt es nun eine schnelle Lösung, die ohne eine aufwändige Installation zurecht kommt: “Adminer” bietet die wichtigsten Manipulationsmöglichkeiten für MySQL-Datenbanken und das ganze in nur einer Datei! DrWeb hat das Tool getestet und listet auch ein WordPress-Plugin auf.

Bloggen ohne Barrieren für alle

Barrierefreies Arbeiten in der Medienpädagogik!?Integratives Arbeiten sollte auch in der Medienpädagogik selbstverständlich sein, gelingt aber auch hier viel zu selten. Neben den üblichen Hinderungsgründen kommt hier auch noch der technische hinzu: Die eingesetzten Hilfsmittel (Computer, Programme, Websites) müssen barrierefrei sein. Auch das ist kein leichtes, aber ein lösbares Unterfangen und seit kurzem ist es noch einfacher.

“barrierefreie blogs” ist eine Initiative aus NRW, die zusammen mit beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten Jugendlichen sowie SoftwarespezialistInnen eine WordPress-Variante entwickelt hat, mit der barrierefrei gebloggt werden kann. Das System kann (kostenlos und werbefrei) entweder auf der Website der Initiative per Bloghosting genutzt werden oder nach einem für Jugendhilfe-/Jugendarbeitseinrichtungen ebenfalls kostenlosen Download auch auf eigenen Servern eingesetzt werden.

Weitere einfache CMSysteme

Nach meinen positiven Erfahrungen eines Webseitenprojekts mit WordPress ist für mich klar, dass der Einsatz von einfachen Content Management Systemen ideal ist für die medienpädagogische Arbeit – und insbesondere klare Vorteile gegenüber “Geschossen” wie Typo3 hat. Dennoch war auch bei WordPress nicht alles rosig und so bin ich weiter auf der Suche nach dem System für das nächste Projekt. Gerrit van Aaken hat mich mit seinen Überlegungen motiviert, einige Systeme auszuprobieren. Und während TypoLight einen etwas sperrigen (und zu kommerziellen) Eindruck macht, bin ich von SilverStripe sehr begeistert: Sehr klar strukturiert, gute Funktionalitäten, leicht zu modifizieren. Bleibt bei mir im Hinterkopf und ich werde es sicher bald mal bei einem Projekt ausprobieren. Dann mehr.

Mit dem iPhone in WordPress bloggen

Das mobile Bloggen (Moblogging) gewinnt in den medienpädagogischen Projekten eine immer grössere Bedeutung. Sinkende Datentarife und technisch ausgereifte Handys oder Smartphones machen diese Art des Bloggens möglich und bezahlbar.

Im WordPress Magazin bin ich jetzt auf einen interessanten Artikel gestossen, mit dem Hinweis auf eine WordPress-iPhone Applikation.

Es ist wirklich sehr einfach, innerhalb weniger MInuten habe Ich meinen ersten WordPress Artikel auf dem iPhone geschrieben, Bilder hinzugefügt und veröffentlicht.

Showdown der Weblog-Systeme

Nein, es wird hier keine Toten und auch keine Verletzten geben und mittlerweile knallt auch die Sonne nicht mehr auf die Main Street. Dennoch ist es High Noon und die Protagonisten stehen sich Auge in Auge gegenüber: Natürlich nur zufällig – aber passend – kurz nach meinem Posting über WordPress in der Medienpädagogik hat sich das SmashingMagazine aufgeschwungen und zehn Weblog-Systeme getestet. Und Gerrit van Aaken setzt noch eins drauf und vergleicht WordPress mit Textpattern. Beide Artikel zusammen liefern also eine geballte Ladung an Informationen über Weblog- und einfache CM-Systeme, von WordPress über Serendipity und Textpattern bis Joomla. Eine gute Basis für die Auswahl der Plattform für das nächste Webprojekt.

Webprojekte mit WordPress

In der letzten Woche habe ich zum ersten Mal ein medienpädagogisches Internetprojekt mit Jugendlichen durchgeführt, bei dem die Website mit Hilfe von WordPress erstellt wurde. Hier kommt ein kleiner Praxisbericht/Praxistest mit meinen Erfahrungen, Tipps, Lehren und Empfehlungen inkl. eines Vergleichs mit der Arbeit mit Systemen wie Typo3. Den ganzen Beitrag lesen

WordPress, Atom-Feeds und Podpress 8.8

Dieser Beitrag gehört nicht unbedingt in die Schublade der medienpädagogischen Themengebiete, jedoch hat mich der Inhalt sehr lange beschäftigt und die ein oder andere unruhige Nacht gekostet. Vielleicht gibt es ja weitere Hilfesuchende, die hier “geholfen werden”

Es geht um das Einbinden von Podcasts und Screencasts in ein WordPress Blog 2.6 mit dem Plugin Podpress 8.8 und um die daraus resultierenden Probleme mit dem Atom Feed.

Vielleicht habt ihr es ja gemerkt, seit einiger Zeit kamen von “http://www.medienpaedagogik-praxis.de/feed/atom/” keine Aktualisierungen mehr, beim Klick auf den Feed Button in der Browser-Leiste erschien lediglich die Fehlermeldung: “FEHLER: atom ist kein gültiges Feedtemplate”.

Zuerst dachte Ich, dass es sich um die anfangs noch unbekannte Inkompatiblität von Podpress mit der WordPress Version 2.6 handelt. Aber auch nach der manuellen Fehlerbehebung für dieses Problem änderte sich nichts.

Nach langem Suchen und Probieren bin Ich auf einen Beitrag vom Küchenradio gestossen, in dem es um Probleme von Podpress 8.8 mit dem Atom Feed geht. Die Lösung, eine kleine Modifizierung der podpress.php Datei wird beschrieben, allerdings funktioniert der dort Downloadlink nicht. Jedenfalls – es funktioniert wieder, die veränderte Datei könnt Ihr als ZIP Archiv bei uns runterladen.

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv