HTML5 kommt…

"5 %" von klosko auf photocase.com

"5 %" von klosko auf photocase.com

Das Internet ist wohl mit Abstand der dynamischste Bereich der Medienpädagogik und damit auch der aufwändigste, wenn es darum geht, als MedienpädagogIn auf dem aktuellen Stand zu sein.

Gerade rollt wieder eine Innovationswelle durchs Netz: Mit HTML5 kommt demnächst eine neue “Version” des Webstandards schlechthin. Ein guter Zeitpunkt um zu schauen, was denn so neues kommt und was mensch wissen muss, wenn es um medienpädagogische Websiteprojekte geht. Ich habe in den letzten Wochen Links zu Grundlagen, Beispielen, HowTos und praktischen Hilfsmitteln gesammelt.

Um was gehts: Der Hintergrund

Nach dem Standard HTML4/XHTML1 bestand weitgehende Einigkeit, dass die Zukunft der Markup-Standards in Richtung von XHTML liegt. Entsprechend war auch die Politik des WWW-Consortiums (W3C). Parallel hat jedoch in den letzten Jahren eine Arbeitsgruppe von BrowserherstellerInnen (WHATWG) an einer Weiterentwicklung, HTML5, gearbeitet. In diesem Sommer hat sich daraufhin das W3C entschieden, XHTML2 nicht weiter zu verfolgen und HTML5 zum nächsten Entwicklungsschritt zu erklären.

Mehr Informationen:

Wie siehts aus: Beispiele

Konkret wirds immer erst mit Beispielen: Was ist möglich? Was ist neu? Wie wirken sich die Standards auf Design und Funktionalitäten aus? Hier gibts Futter:

  • Die “html5gallery” ist das Showcase für wirkliche HTML5-Projekte, Besonderheiten sind kommentiert. Ein guter Einstieg ist “DesignThis” (englisch).
  • Das video-Element ist wohl die Neuerung vor allem für MedienpädagogInnen. Das Videoportal “dailymotion” hat eine HTML5-Beta-Version (Firefox 3.5/Safari4 erforderlich).
  • Auch das canvas-Element ist eine wichtige Neuerung. Im 9elements-Weblog findet sich eine experimentell-künstlerische Anwendung (englisch).

Wie gehts: Anleitungen, Tricks und Hilfsmittel

  • Der “html5doctor” ist ein schönes und praktisches Nachschlagewerk bei der Umsetzung von eigenen HTML5-Projekten.
  • Dort gibt es auch ein Reset Stylesheet zum Einstieg in die CSS-Erstellung.
  • Das SmashingMagazine bietet mit dem “Cheat Sheet” eine umfassende Referenz, die bei der Webgestaltung einen festen Platz neben der Tastatur haben sollte (englisch).
  • Dort gibt es auch einen Praxisworkshop zum Gestalten einer HTML5-Seite von Anfang an (englisch).
Creative Commons-LizenzDieser Artikel steht unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany Lizenz. Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Eike Rösch für medienpaedagogik-praxis.de
Eike Rösch
Verfasst am 02.11.2009

Ein Kommentar

  1. netzlernen.ch - HTML und Hintergründe am 03.11.2009:

    [...] eingreifen, versteht, sieht Hintergründe. Und sich nicht ständig an Word orientiert! Hier einige Artikel zum Thema HTML, damit auch ich mal wieder wenigstens in dieser Hinsicht auf einem neueren Stand [...]

Kommentieren

Zusatzinfos

Pat-O-Meter

Monats-Archiv